Stufenberichte

WölflingeJungpfadfinderPfadfinder 1Rover 1Altrover

Stufen allgemein

Wölflinge
Jungpfadfinder
Pfadfinder 1
Rover 1
Altrover

Wölflinge

Wölflinge sind Kinder im Alter von 7 bis 10 Jahren. In diesem Alter sind sie Forscher, Entdecker, Kundschafter und Kritiker. Sie wollen ihre Welt auch außerhalb des Elternhauses spielerisch entdecken. Für die Wölflinge geht es dabei um viele Dinge, die sich in der DPSG mit den vier Entdeckungsbereichen umschreiben lassen:

  • Wölflinge schauen hinter die Dinge
    Sie entdecken selber Unbekanntes und lernen dies kennen.
  • Wölflinge finden zu anderen
    Wenn sie sich gleichberechtigt akzeptieren, können sie viel miteinander erleben, was alleine nur schwer machbar ist.
  • Wölflinge finden zu sich selbst
    Sie lernen ihre Stärken und Schwächen kennen. Sie bilden sich eine eigene Meinung und äußern diese.
  • Wölflinge erfahren, dass Gott für sie da ist
    Sie machen positive Erfahrungen , wie hilfreich und wichtig Gott für sie sein kann.

Stufenbericht

nach oben

Jungpfadfinder

Schwerpunkt des gemeinsamen Erlebens ist bei Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfindern das Abenteuer. Stück für Stück erobern sie ihre Welt, schauen hinter die Dinge und erfahren ihre Grenzen.

Pfadfinderische Erziehung bedeutet Erziehung zu zunehmender Selbstbestimmung. Das heißt für Jungpfadfinderinnen und Jungpfadfinder: Sie bestimmen das Truppleben und die gemeinsamen Unternehmungen immer mehr mit und gewinnen dadurch eine eigene Sicht der Dinge. Jungpfadfinder in der DPSG lernen, ihre Wünsche durch- und umzusetzen und dafür Verantwortung zu tragen.
Sie nehmen so Einfluss auf ihr Umfeld und ihre Lebenswelt.

Bei all diesen Erfahrungen stehen ihnen die Leiterinnen und Leiter als Wegbegleiter zur Seite. Das Leitungsteam fördert den Mut, offen über Träume und Ängste, Pläne und Hoffnungen zu sprechen und unterstützt die Kinder in ihrer Entwicklung
(Quelle: www.dpsg.de)

Stufenbericht

nach oben

Pfadfinder 1

Das Motto der Pfadfinderstufe heißt‚wagt es’. Es soll Mut machen, das eigene Leben selbst in die Hand zu nehmen. Pfadfinderinnen und Pfadfinder machen sich gemeinsam auf den Weg, um sich persönlich weiterzuentwickeln. Diese Entwicklungen sind aber nicht vom Geschehen in der Welt losgelöst. Man wird aufgefordert, seine Zeit in der Pfadfinderstufe und sein Leben für sich zu nutzen und „die Welt ein bisschen besser zu verlassen, als man sie vorgefunden hat“. Wage es, das Leben zu lieben! Wage es, nach dem Sinn deines Lebens zu suchen! Wage es, deinen eigenen Lebensstil zu finden! Wage es, deine Augen aufzumachen! Wage es, deine Meinung zu vertreten! Wage es, den nächsten Schritt zu tun! Wage es, dein Leben aktiv zu gestalten! Wage es, dich für die Natur einzusetzen!

Stufenbericht

nach oben

Rover 1

Stufenbericht

nach oben

Altrover

Stufenbericht

nach oben